Archiv Wandertouren

Hier findet Ihr die schon gemachten Wandertouren der letzten Wochen und Monate.

Sonntag, November 12, 2017 - 10:00

Urach-Wasserfälle-Wanderung

Start ist am Parkpaltz bei der Bahnhaltestelle Urach-Wasserfall. Die Wanderung zu den Uracher Wasserfällen ist einfach eine der schönsten Wandertouren auf der Schwäbischen Alb. Auf dieser Wanderung lassen sich zahlreiche Höhepunkte erleben (multipel sozusagen...). Durch das schöne Maisental entlang am munter sprudelnden Maisenbach liegt als das historische Pferdegestüt Gütersteiner Hof auf dem Weg. Danach gehts im Wald hinauf zum Gütersteiner Wasserfall. Über einen bemoosten Tuffhang fließt das Wasser aus dem Albhang und bildet interessante Tuffformationen aus. Oberhalb des Wasserfalls ist ein Wasserbecken angelegt, das die erste Pumpstation (1715) speist, die Wasser auf die Alb brachte. Wohin sehen wir, nachdem wir den Albtrauf erreicht haben:den Fohlenhof bei St. Johann. Wir folgen dem Trauf und kommen bald zum Naturfreundehaus Rohrauer Hütte (leckere Maultaschen. Dann erfreuen wir uns am weiten Blick vom senkrecht in die Tiefe abfallenden Rutschenfelen.wir schauen nicht nur hinunter ins Tal nach Urach, sondern auch hinüber zum Neuffen und zur Teck und nach Römerstein. Über ein altes Schwammriff geht der Abstieg fast alpin hinunter zum Uracher Wasserfall. Dort ist bei schönem Wetter rund um den Kiosk immer viel Betrieb und meist brennen schon einige Grillfeuer. Wir schauen von oben, wie das Wasser über die auskragende Tuffnase hinunterstürzt. Vom Wasserfall geht ein Halbhöhenweg weiter zum Sattel.Dort wirds nochmal steil: Der Burgweg zur Ruine Hohen Urach. Von der gut restaurierten Ruine gibt es viel interessante Blick in die Landschaft und das Ermstal hinunter. In den dunklen Kasematten läßt sich erahnen, dass das Leben auf so einer Burganlage nicht gerade ein Zucker schlecken war. Nach kurzem Abstieg folgen wir auf einem schönen Spazierweg dem Lauf des Brühlbachs wieder vor zum Parkplatz. Vesper/Grillen

Länge der Wandertour:
11km

Uhrzeit Treff Startort:
10.35

Sonntag, November 5, 2017 - 10:00

Lemberg-Wanderung

Auf der Alb gibt es 10 Tausender, d.h. 10 Berge, die knapp über 1000 Meter hoch sind. Gleich 3 davon lernen wir auf dier Wanderung kennen: den Oberhohenberg, den Hochberg und den Lemberg. Aber keine Bange, es geht im Grunde nur einmal den Berg hinauf, ganz am Anfang der Wandertour. Wir starten in Delkhofen am Hummelsee und wandern auf den Oberhohenberg. Dort oben befindet sich die Burgruine, einst Stammsitz der im Mittelalter mächtigen Grafschaft Hohenberg. Wir genießen den weiten Ausblick hinunter nach Rottweil. Dem Traufgang folgen wir weiter zum Hochberg, dann geht es etwas hinunter in den Sattel und wieder hinauf zum Lemberg. Der Lemberg ist mit 1015 Metern der höchste Berg auf der Schwäbischen Alb. 1899 wurde aus Stahl der 30 Meter hohe Aussichtsturm errichtet. An seinem Fuß ist ein Vesperkiosk des Schwäbischen Albvereins. Auf den Sitzbänken machen wir Rast. Der Rückweg führt hinunter ins Tal . Oberhalb von Wehingen wandern wir im schattigen Wald zurück zum Parkplatz. Highlights der Wanderung: -3-Tausender, -höchster Berg der Alb: Lemberg, -spektakulärer Aussichtsturm.

Länge der Wandertour:
11km

Uhrzeit Treff Startort:
11.00 Uhr

Sonntag, Oktober 29, 2017 - 10:00

Falkensteiner Höhle-Lauereckfelsen-Wanderung

Auf dieser Tour besuchen wir eines der schönsten Höhlenportale Europa: Die Falkensteiner Höhle, aus der ein munterer Bach entspringt. Der Schriftsteller Weinland ließ sich hier zu seinem „Rulaman“ inspirieren. Über den spektakulären Lauereckfelsen erkunden wir den Talrand bis vor zum keltischen Heidegraben. In Grabenstetten genießen wir die gute Gastronomie und sind bald zurück am Parkplatz

Länge der Wandertour:
10

Uhrzeit Treff Startort:
10.50

Sonntag, Oktober 22, 2017 - 10:00

Stetten-Lauchertal-Wandertour

Von Stetten folgen wir der jungen Lauchert in Richtung Melchingen und biegen ins Hirschtal ab. Oben angelangt führt der Wanderweg durch den Buchenwald bis zur Bobbahn Erpfingen und weiter ins Erpftal. Dies überqueren wir und steigen auf der anderen Talseite hinauf zur Burgruine Hohen Erpfingen. Auf der Höhe wandern wir hinüber zur Burgruine Stetten unter Holstein, um 1275 von den Herren von Hölnstein erbaut. Der Name kommt von 3 kleinen Höhlen unter der Burg. Nach einem kurzen Abstieg sind wir wieder im Tal. Vesper, nach der Wandertour Einkehr in Salmendingen.

Länge der Wandertour:
13km

Uhrzeit Treff Startort:
10.40

Sonntag, Oktober 15, 2017 - 10:00

Marbach-Grafeneck-Lautertal-Wanderung

Sogar Queen Elisabeth wollte - leider vergebens - ins berühmte Pferdegestüt Marbach im Lautertal. Von dort führt unser Weg nach Schloß Grafeneck, das markant auf einem Rifffelsen thront. Dort machten die Nazis ihre ersten Euthanasieversuche an behinderten Menschen, wodurch Grafeneck eher traurige Bekanntheit erlangte. Durch den Wald und einen weiteren Pferdehof erreichen wir das Tiefental. Das Tiefental mündet wieder ins Große Lautertal, deren Oberlauf wir zum Gestüt Marbach folgen. Dabei kommen wir durch Dapfen, wo wir im Grünen Baum einkehren. Ein schöne Tälertour ohnen Anstiege und historisch bedeutsamen Orten.

Länge der Wandertour:
15

Uhrzeit Treff Startort:
10.55

Sonntag, Oktober 8, 2017 - 10:00

Grabenstetten-Lenninger Tal-Wanderung

Die Wanderung beginnt am Heidegraben, einer Wallanlage, mit der die Kelten im 3. Jahrhundert v.u.Z. ihr Siedlungsgebiet abriegelten. Durch den Hangwald mit Blick in das wilde Tal wandern wir über Strohweiler vor bis zur Burgruine Sperberseck - Vesper. Von dort geht ein klassischer Zick-Zack-Wanderweg hinunter ins obere Lenninger Tal. Ein murmelndes Bächlein begleitet uns durch die Streuobstwiesen bis an die Straße. Bald darauf erreichen wir Schlattstall. Dort besichtigen wir das Goldloch. In dieser Höhle entspringt die "Schwarze Lauter". Seinen Namen bekam die Höhle durch allerdings erfolglose Goldsucher, die den Eingang 1824/25 erweiterten. Nun folgen wir dem Tal bis zu einem urwaldartigem Seitental wieder hinauf zum Wanderparkplatz. Einkehr im Gasthaus Hirsch

Länge der Wandertour:
15

Uhrzeit Treff Startort:
Grabenstetten 10.45

Sonntag, Oktober 1, 2017 - 10:00

Ochsenbergtour Albstadt-Ebingen

Einer der Traufgängertouren: Oberhalb dem Schmiechatal wandern wir den Albtrauf entlang. Immer wieder finden wir tolle Aussichtspunkte wie den Schnecklesfelsen hinunter ins Schmiechatal. Danach kommen wir zur Heidensteinhöhle, wo einst steinzeitliche Jäger hausten. Eine spannende und abwechslungsreiche Wanderung! Einkehr.

Länge der Wandertour:
10km

Uhrzeit Treff Startort:
11.05

Sonntag, September 24, 2017 - 10:00

Lautlingen-Hossinger Leiter-Wanderung

In Lautlingen bei der Kirche ist der Ausgangspunkt. Über den Bach an der Kirche kommen wir zum Schloss und der Gedenkstätte für Widerstandskämpfer gegen das Nazi-Regime. Claus und Berthold Schenk von Stauffenberg wuchsen hier auf. Am 20. Juli 1944 scheiterten sie und ihre Verbündeten leider mit einem Attentat auf Hitler – alle Beteiligten wurden in der gleichen Nacht von Nazischergen umgebracht. Wir überqueren die Bahnlinie und folgen dem Talrand bis zur Hossinger Leiter. Die felsige Engstelle war für die Hossinger der Weg hinunter ins Tal und zum Bahnhof. Durch Wald und über die schönen freien Wiesen kommen wir an den Rand von Messtetten und an der Skisprungschanze vorbei. Kurz darauf erreichen wir die Ortsmitte zur Einkehr. Danach führt der Weg immer am Talrand zum markanten Torfelsen. Bald danach fällt die Fortstrasse ab wideder zurück ins Eyachtal und nach Lautlingen. Highlights: Schloß und Gedächtnisstätte der Schenken von Stauffenberg, Hossinger Leiter, Torfelsen, klassisch schöne Alblandschaft.

Länge der Wandertour:
15km

Uhrzeit Treff Startort:
10.40

Sonntag, September 17, 2017 - 10:00

Wackerstein-Unterhausen-Wandertour

Vom Maustäle steigen wir auf den Wackerstein. Von dort geht es weiter übers Sättele durch schöne Wachholderheiden nach Unterhausen zur Einkehr. Der Rückweg führt rund um den Pfullinger Schönberg.  

Länge der Wandertour:
11

Uhrzeit Treff Startort:
10.35

Sonntag, September 10, 2017 - 08:00

Wanderurlaub Bregenzer Wald

Termin Wanderurlaub Bregenzer Wald: 10. – 15. September, von Sonntag bis Freitag. Unsere Wanderwoche ist 2017 im Bregenzer Wald, in einem kleinen Weiler bei Hittisau in einer wunderschönen Berglandschaft. Das Wandergebiet bietet zahlreiche Wandertouren an, die in Länge und Schwierigkeitsgrad den Wanderern angepasst werden können, nach dem Motto: Es ist für alle etwas dabei. Die Wandertouren können durch Fahrten mit Bergbahnen angenehm gestalten werden – das Genießen der Alpenlandschaft steht im Vordergrund. Wir bekommen durch die Bregenzer Wald Card die Möglichkeit, alle Bergbahnen und Linienbusse umsonst zu benutzen. Mehr erfahren->

Länge der Wandertour:
5 Tage

Uhrzeit Treff Startort:
8.00 Uhr

Seiten